Willkommen
Starten
Community
Virtuelle Klasse
Schule
Webseite(n)
Du bist hier: Willkommen > Starten > LehrerIn > Computer

Computer

Wenn man täglich mit der Virtuellen Klasse arbeitet, dann muss man sich recht oft auf der Plattform ein- und ausloggen.
Sowohl LehrerInnen als auch SchülerInnen sollten niemals einen Computer unbeaufsichtigt lassen, wenn sie eingeloggt sind!
Als LehrerIn musst du dafür sogen, dass niemand über dein Benutzerkonto an die Daten deiner Schüler kommt (dies gilt für alle Applikationen, nicht nur für Morzino).
Es gibt mehrere Möglichkeiten, Sicherheit zu garantieren und gleichzeitig den Umgang mit der Plattform zu erleichtern.
Lies bitte auch die Hinweise zur Sicherheit durch!

Lehrer-Computer

Wenn du als LehrerIn täglich mit Klassenbuch, Texteditor und/oder Arbeitsplänen auf Morzino arbeitest, dann ist es sehr umständlich wenn du dich ständig ein- und ausloggen musst.
Die einfachste Lösung ist es, dich am Lehrer-Computer am Pult einzuloggen und dann einen Screensaver mit Passwortschutz zu nutzen. So kannst du den ganzen Tag eingeloggt bleiben, trotzdem ist der Zugang zu deinem Computer immer gesichert.
Die Schüler dürfen das Passwort des Lehrer-Computers nicht kennen. Wenn Schüler diesen Computer benutzen dürfen, dann sollte es dafür auf dem Computer einen getrenntes Benutzerkonto geben.
Wenn du dich zuhause als Lehrer einloggst, dann wird dein Lehrer-Computer in der Klasse automatisch ausgeloggt.
Umständlicher wird es, wenn mehrere Lehrer in einer Klasse arbeiten:
Lehrer sollten generell nicht ihre Benutzerkonten untereinander teilen, d.h. jeder Lehrer sollte sich immer selbst einloggen und nicht mit dem Login eines anderen Lehrers weiterarbeiten.
Denke daran, dass die Plattform auch speichert, welche Person z.B. wann an welchen Dokumenten gearbeitet hat. Wenn LehrerInnen unter dem Benutzernamen anderer LehrerInnen weiterarbeiten, dann ist nachher nicht mehr ersichtlich welche Lehrkräfte an welchen Dokumenten und Projekten gearbeitet haben.
Schwierig wird es auch, wenn mehrere LehrerInnen in einem Team arbeiten und wenn es mehrere Lehrer-Computer innerhalb des Teams gibt, da die LehrerInnen dann eventuell auch zwischen mehreren Computern hin- und herwechseln müssen.
Am einfachsten ist es oft, einen oder mehrere Lehrer-Computer in deiner Klasse als Lehrer-Arbeitsplätze "freizuschalten", dies hat gleich mehrere Vorteile:
Der Lehrer-Computer ist ständig einsatzbereit und deine Virtuelle Klasse kann als Startseite deines Webbrowsers eingetragen werden.
Der Lehrer-Computer auf deinem Schreibtisch bleibt eingeloggt, auch wenn du dich zuhause ein- und ausloggst.
Es können sich mehrere Lehrer-Computer in einer Klasse oder in einem Team befinden, und alle LehrerInnen des Teams können frei zwischen diesen Computern wechseln ohne dass es zu Unstimmigkeiten mit Benutzernamen kommt.
Achtung: Lehrer-Computer sollten immer mit Passwort geschützt sein, und wenn ein Lehrer einen freigeschalteten Computer verlässt dann sollte immer sofort ein Screensaver mit Passwortschutz aktiviert werden.
Weider unten wird erklärt, wie du einen Computer als permanenten Lehrer-Arbeitsplatz freischalten kannst.

Schüler-Computer

SchülerInnen sollten sich generell immer mit ihrem Passwort am Computer anmelden.
Das Passwort sollten die SchülerInnen auswendig kennen, und Passwörter sollten weder in der Klasse noch im Schulmaterial (Schachtel, Klassenbüchlein, ...) niedergeschrieben werden.
Wenn Schüler sich mit Passwort einloggen, dann können sie z.B. Texte im Texteditor schreiben, Dokumente in ihren Medien-Ordner hochladen, oder ihre Arbeits- oder Wochenpläne betrachten oder aktualisieren.
Während dies für ältere SchülerInnen kein Problem sein sollte, stellt dies oft für jüngere SchülerInnen eine gewisse Hürde dar.
Wir empfehlen daher, in diesem Fall Schüler-Computer für die eigene Virtuelle Klasse freizuschalten, so dass die SchülerInnen auch ohne Login in ihrer Virtuellen Klasse produktiv sein können. Dies hat mehrere Vorteile:
Die SchülerInnen können Texte an jedem freigeschalteten Computer der Klass schreiben ohne sich einloggen zu müssen.
Die SchülerInnen können zwischen Computern hin- und herwechseln ohne sich ständig aus- und wieder einloggen zu müssen.
Auf einem Computer, der als Schüler-Computer für deine Klasse freigeschaltet ist, kann man sich weiterhin mit Passwort einloggen, und man hat dann auch weiterhin Zugriff auf andere Virtuelle Klassen.
Die SchülerInnen können sich weiterhin von zuhause aus mit ihrem Passwort anmelden (eventuell mit Hilfe der Eltern).

Lehrer- oder Schüler-Computer freischalten

Zuerst muss die Virtuelle Klasse wissen, welche Computer sich in deiner Klasse befinden. Dies hast du eventuell schon korrekt im Klassen-Assistenten angegeben, und die entsprechenden Einstellungen findest hier: "Startseite der Virtuellen Klasse" > "Einstellungen" > "Computer".
Stelle sicher, dass sich alle deine Computer in der Liste befinden, und gib deinen Computern verständliche Namen (z.B. Lehrer 1, Lehrer2, Schüler 1, Schüler 2, ...).
Du kannst jedem Computer einen Code zuweisen, so dass er einfach zu identifizieren ist.
Du kannst hier auch Etiketten mit den Codes und Namen der Computer ausdrucken, die du dann auf die Computer kleben kannst.
Wenn die Liste deiner Klassen-Computer korrekt eingetragen ist, musst du nun jeden einzelnen dieser Computer freischalten.
Logge dich auf dem entsprechenden Lehrer- oder Schüler-Computer ein.
Klicke oben im Hauptmenü auf "Meng Klass", und dann auf den orangen Button "Computer autoriséieren".
Gibt den Sicherheits-Code ein und wähle dann deine Virtuelle Klasse aus.
Wähle den Computer in der Liste welcher dem Computer entspricht, an dem du dich befindest (Etiketten können hier hilfreich sein).
Falls dieser Computer ein Lehrer-Computer sein soll, dann wähle die Option "Lehrer-Computer" aus.
Drücke auf den "weiter" Button, dann wird dein Computer freigeschaltet.
Vergiss nicht, alle freigeschalteten Lehrer-Computer den vollen Zugriff als Lehrer erlauben, d.h. diese Option darf nur für Computer am Lehrer-Pult verwendet werden, die dann auch nur von LehrerInnen benutzt werden.
Die Freischaltung gilt immer nur für einen Webbrowser, du musst also immer den gleichen Browser verwenden damit die Freischaltung klappt! Wenn du mehrere Browser benutzen willst, musst du für jeden Browser einen getrennten Computer in der Liste eintragen (z.B. "Lehrer 1 - Chrome", "Lehrer 1 - Firefox", ...)
Wenn es auf einem Computer zwei getrennte Konten für LehrerInnen und SchülerInnen gibt, dann gelten für diese beiden Konten auch getrennte Freischaltungen. Du kannst also einen Computer sowohl für LehrerInnen als auch für SchülerInnen freischalten (1 Freischaltung pro Computer-Konto, die dann 2 Computer-Einträgen in der Virtuellen Klasse entsprechen).
Vergiss nicht, alle freigeschalteten Lehrer- und Schüler-Computer mit Passwortschutz und passwortgeschütztem Screensaver zu versehen.
Lehrer-Computer sollten über ein sicheres Passwort (8 oder mehr Zeichen) verfügen.
Schüler-Computer können mit einem einfacheren Passwort versehen werden, das alle Schüler kennen.

Wichtiger Hinweis!

Achtung! Auf keinen Fall dürfen LehrerInnen...
... den SchülerInnen ihr eigenes Passwort mitteilen.
... den SchülerInnen erlauben einen Computer zu benutzen, auf dem sie selbst eingeloggt sind.
... Schüler-Computer mit ihrem eigenen Passwort freischalten, um dann SchülerInnen darauf arbeiten zu lassen.
Denke daran, dass der Lehrer-Login den Zugriff auf alle Daten der Klasse und eventuell auch auf andere Applikationen des Unterrichtsministeriums erlaubt!
Jugendschutz - InfoRegeln der CommunityPrivatsphäreKontakt / Probleme melden
©2008-2020 Joopita Research a.s.b.l | About | Donations | Sponsoring | Advertising | Support | Press
Copyright | Disclaimer | Privacy Policy | Terms of Use | Contact Us